Anti Aging Serum – Unsere Top 3

Text von Gesichtspflege.net Redaktion | 07.04.2019

Anti Aging Serum

Im Vergleich zu einer Anti-Aging-Creme sind die Inhaltsstoffe in einem Anti Aging Serum meist viel konzentrierter. Diese hohe Konzentration sorgt im besten Fall für einen Sofort-Effekt, das heißt, nach der Anwendung eines guten Serums kann Deine Haut gleich viel frischer und praller aussehen. Da Seren meist eine gelartige oder wässrige Konsistenz haben, ziehen sie auch oft besonders schnell ein, so dass die Inhaltsstoffe optimal von der Haut aufgenommen werden können.

Besonders ein Hyaluronsäure-Serum hilft gegen Falten

Hyaluronsäure soll in der Lage sein, das 6000-Fache ihres Eigengewichtes an Wasser zu speichern. Anders ausgedrückt bedeutet dies, dass die Speicherkapazität von nur einem Gramm Hyaluronsäure sechs Liter beträgt: eine beeindruckende Fähigkeit. Dadurch trägt die Substanz dazu bei, die Haut geschmeidig, weich und glatt zu halten. Ist sie nun Bestandteil eines konzentrierten Serums, könnte sie Deinem Teint durchaus zu einem jugendlicheren Aussehen verhelfen. Vielleicht wirst Du sogar feststellen, dass tiefere Linien und Fältchen deutlich weniger zu sehen sind, denn durch die Hyaluronsäure werden sie für eine gewisse Zeit quasi aufgefüllt.

Idealerweise sollte Dein Serum übrigens sowohl hoch- als auch niedermolekulare Hyaluronsäure enthalten, denn dann werden nicht nur die oberen, sondern auch die tiefer liegenden Hautschichten mit Feuchtigkeit versorgt.

Weitere gute Inhaltsstoffe in einem Anti Falten Serum

Auch Retinol ist ein bewährter Inhaltsstoff für Anti Aging Seren. Es handelt sich dabei um die reine Form von Vitamin A, die bei der Zellteilung eine wichtige Rolle spielt. Retinol fördert nämlich das Zellwachstum, wodurch sich die Widerstandsfähigkeit der obersten Hautschichten verbessert. Die Substanz kurbelt zudem die Kollagenproduktion an, was oft zu einem gleichmäßigeren und schöneren Teint sorgt.

Die beiden Vitamine C und E sind ebenfalls häufig in Anti Aging Seren zu finden. Nicht ohne Grund, denn sie können die Zellen vor schädlichen Einflüssen von außen wie beispielsweise UV-Strahlung oder Luftverschmutzung schützen. Vitamin C ist außerdem ähnlich wie Retinol am Kollagenaufbau beteiligt.

Das Coenzym Q10 unterstützt die Zellen bei ihrer Regeneration. Indem es gleichzeitig auch als Radikalfänger fungiert, hat es einen doppelten Effekt.

Welche Inhaltsstoffe sollten nicht in einem Anti Aging Serum enthalten sein?

Auch wenn in vielen Seren eine Kombination aus verschiedenen Inhaltsstoffen enthalten ist, sollte die Liste der Substanzen nicht allzu lang sein. Zu den absoluten No-Gos gehören Silikone, Paraffine, Mikroplastik und Parabene, sie haben in der Gesichtspflege nichts zu suchen. Außerdem sollte Dein Serum nach Möglichkeit frei von Farb- und Konservierungsstoffen sein. Neigst Du zu Allergien und Hautunverträglichkeiten, achte darauf, dass Dein Serum parfumfrei ist.

Kombination mit einer guten Anti Aging Tagescreme

Um Deiner Haut eine besonders sorgfältige Pflege zukommen zu lassen, wendest Du zusätzlich zum Serum eine gute Anti Aging Tagescreme an. Sie enthält meist ähnliche Inhaltsstoffe, allerdings in nicht ganz so konzentrierter Form. Dafür soll sie einen anderen Vorteil bieten: Eine Tagescreme ist nämlich in der Regel reich an speziellen Pflegestoffen, die insbesondere bei trockener Haut eine Wohltat sein können. Um welche Pflegestoffe es sich dabei handelt, hängt vom jeweiligen Produkt an, häufig werden aber Aloe vera, Glycerin, Urea und Panthenol eingesetzt, da sie viel Feuchtigkeit spenden beziehungsweise die Haut beruhigen können.

Ein Anti Falten Gel oder Gesichtsserum richtig anwenden

Anti Falten Serum

Ein Anti Aging Serum kann seine Wirkung dann am besten entfalten, wenn es regelmäßig angewendet wird: Du kannst es daher ruhig in Deine tägliche Pflegeroutine integrieren. Achte vor dem Auftragen auf eine gründliche Reinigung Deines Gesichts, damit die Inhaltsstoffe des Serums gut aufgenommen werden können. Und ganz wichtig: das Serum immer vor der Tagescreme oder Foundation auftragen! Die eigentliche Anwendung ist ganz einfach. Mit dem Finger trägst Du das Serum sparsam auf die Hautpartien auf, anschließend massierst Du es sanft ein. Das klappt meist besonders gut, wenn Du kleine kreisende Bewegungen mit dem Finger machst oder das Serum vorsichtig einklopfst. Durch diesen Massageeffekt wird Deine Haut besser durchblutet, was ihre Aufnahmebereitschaft zusätzlich verbessert. Die meisten Anti Aging Seren ziehen sehr schnell ein, so dass Du im Anschluss wie gewohnt Deine Tagescreme auftragen kannst.

Was gehört noch zu einer Anti Aging Pflege?

Ein Serum allein reicht nicht aus, um Deiner Haut zu einem frischeren Aussehen zu verhelfen. Zu einer optimalen Pflegeroutine sollten immer mehrere Schritte gehören, die Du je nach Produkt entweder alle nacheinander (Reinigung, Serum, Tagescreme) oder aber bei Bedarf (Masken, Ampullen) ausführst.

Reinigungsschaum, Reinigungsmilch oder Reinigungsöl

Die morgendliche und abendliche Reinigung gehört zum Pflichtprogramm und sollte niemals vernachlässigt werden. Reinigungsschaum eignet sich in der Regel für jeden Hauttyp, ist aber vor allem dann eine gute Wahl, wenn Deine Haut relativ empfindlich ist. Hast Du dagegen eher trockene Haut, kannst Du eine milde Reinigungsmilch verwenden. Sie hat meist einen leicht rückfettenden Effekt, hinterlässt oft ein geschmeidiges Hautgefühl und gilt als besonders hautverträglich. Für extrem trockene Haut bietet sich ein Reinigungsöl an.

Feuchtigkeitsmasken

Feuchtigkeitsmasken dienen als schnelle Durstlöscher für Deine Haut und sind in der Lage, Spannungsgefühle zu lindern. Die feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe können in die obersten Hautschichten eindringen und Deine Haut im besten Fall sogar leicht aufpolstern oder glätten.

Ampullen

In einer Ampulle ist immer so viel enthalten, wie Du für eine einzige Anwendung benötigst. Ähnlich wie in einem Serum sind die Inhaltsstoffe der Lösung hoch konzentriert. Ampullen werden meist für besonders bedürftige Hautpartien verwendet und bestehen üblicherweise aus Glas. Um an den Inhalt zu gelangen, müssen sie oft aufgebrochen werden, was ein gewisses Verletzungsrisiko birgt. Du solltest bei der Anwendung also etwas vorsichtig sein. Dennoch bieten sie sich zur Pflege Deiner Haut an, da die Inhaltsstoffe Deinen Teint mit wertvollen Nährstoffen versorgen können.

Gegebenenfalls eine Nachtcreme

Eine Nachtcreme trägt zur nächtlichen Regeneration Deiner Haut bei und ist in der Regel deutlich reichhaltiger als eine Tagescreme. Dank der enthaltenen Fette und Öle soll sie bestehende Falten mildern und vorzeitiger Hautalterung vorbeugen können. Fast immer handelt es sich bei einer Nachtcreme um eine Öl-in-Wasser-Kombination.

Fazit: Ein Anti Aging Serum kann einen positiven Effekt auf Deine Haut haben

Auch ein Anti Aging Serum kann natürlich keine Wunder vollbringen. Handelt es sich jedoch um ein hochwertiges Produkt mit guten Inhaltsstoffen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass Dein Teint wieder etwas frischer, glatter und jugendlicher aussieht.

Bilderquellen

© Keat Studio / stock.adobe.com
© Dragonfly666 / Depositphotos.com

Dein Kommentar